» Aktuelles      

Aktuelles

29.01.2018

Neuer Rekord: 270 Kanuten am Start

Kanu-Mehrkampf des CC Emsdetten / Tolle Resonanz / Der Gastgeber ist am Ende auch der Gesamtsieger


Anpfiff. Und schon rennen die jungen Kanuten los. Springen über einen Bock, düsen durch einen Parcours aus Sitzbänken. Alles so schnell es nur geht.
Nebenan pfeffern andere Kanuten einen Basketball gegen die Wand, fangen ihn auf, dann wieder von vorn. Dort springen wieder andere Paddler Seilchen. Und an der vierten Station in der Emsdettener Spiel- und Sporthalle rennen die Aktiven durch einen Schlängel-Parcours.
Das ist der Kanu-Mehrkampf des CC Emsdetten. Ein riesiges Gewusel herrscht in der Sporthalle. Und von der vollen Tribüne aus schauen Eltern, Freunde und Verwandte zu, wenn sie nicht gerade an der Kaffee- und Kuchentheke oder am Pommes-Stand eine leckere Zwischen-Mahlzeit einnehmen.
ESC Kupferdreh, KC Wiking Bochum, Castroper TV oder Rheintreue Düsseldorf steht auf den Trikots der Nachwuchs-Paddler aus ganz NRW, die am Samstag nach Emsdetten gekommen sind. „Wir haben circa 270 Kanuten der Altersklassen 8 bis 14 hier“, freut sich Felix Willert, einer der Organisatoren des CCE. „Das ist die beste Resonanz, seitdem wir den Kanu-Mehrkampf anbieten.“
Und der ist bei den Kanu-Klubs aus NRW gefragt. 14 Vereine sind am Samstag mit ihren Paddlern nach Emsdetten gereist, wo sie mit der Halle sowie dem Hallenbad direkt nebenan, indem die Kanuten ihre 25 bzw. 50 Meter schwimmen, beste Voraussetzungen vorfinden. „Im Jahr 2014 hatten wir circa 180 Starter, seitdem ist die Teilnehmerzahl stetig gewachsen“, betont Felix Willert. Denn für die jungen Kanuten ist es der erste Wettkampf im Jahr, und der ist eine willkommene Abwechslung im intensiven Trainingsalltag der Paddler im Winter.
„Der Wettkampf bietet einen ersten Leistungsvergleich im neuen Jahr. So kann man den Ehrgeiz der Aktiven wecken. Die wissen anschließend, wofür sie trainieren“, weiß Willert.
Das gilt auch für die 20 jungen Kanuten des CCE, die mitmachen und am Ende jubelnd die Arme hochreißen, denn der CCE belegt in der Gesamtwertung den 1. Platz vor KR Hamm und KG Essen. Je viermal landeten Paddler des heimischen Clubs auf Rang eins – Laura Jaeschke, Lea Weisemann (beide Altersklasse 13), Noah Körholz (Ak 13), Francis Beckmann (Ak 10) – beziehungsweise zwei – Maximilian Thalmann (Ak 14), Luisa Mikosch, Finja Beckmann (beide Ak 13) Flora Beckmann (Ak 8).
Zudem erreichten die Emsdettener weitere gute Platzierungen, sodass der große Wanderpokal für den Gesamtsieg des 14. Kanu-Mehrkampfs des CC Emsdetten ein Jahr lang in der Vitrine des Bootshauses in Sinningen funkelt.

Der Text wurde, dankenswerter Weise, von
Christoph Niemeyer (Emsdettener Volkszeitung)
zur Verfühgung gestellt.



« zurück