» Aktuelles      

Aktuelles

08.05.2018

2. Rangliste vom Deutschen Kanuverband in Duisburg/Wedau

Max Mikosch sowie Leon Huge im A- Finale, der besten Sprinter aus ganz Deutschland, über 200.

Der Canu Club Emsdetten nahm am Wochenende mit seinen besten Sportlern/innen an der alles entscheidenden Sichtung in Duisburg /Werdau teil.
Im April fand bereits die erste Sichtung in Kienbaum statt. Dieser Wettkämpf geht als Vornote in eine Gesamtwertung über und entscheidet, in welchen Kaderstatus man in dieser Saison an den Start gehen darf.
Bei den weiblichen Junioren war Ina Imorde am Start, sie belegte bei im B- Finale über 200 m den hervorragenden 3. Platz und über die 500 m C- Finale Platz 1.
Leon Huge, starte bei den männlichen Junioren, als ausgewiesener Sprinter, erreichte er das A- Finale und wurde sechst schnellster Sprinter aus ganz Deutschland, leider reichten die Kräfte nicht aus, diese gute Leistung auf die 500 m und 1000 m zu übertragen, hier wurde er jeweils im D- Finale siebter und achter.
Die Leistungsklasse 1, vertraten Peter Börger und Max Mikosch. Peter Börger konnte auf Grund einer Handverletzung, nicht sein ganzes Potenzial abrufen und belegte im C- Finale über 1000m, Platz 5.
Max Mikosch, als erstjähriger Leistungsklasse Fahrer überzeugte ebenfalls. Die 200m legte er im A- Finale in eindrucksvollen 37,23 sec hin und wurde sechster. Diese Platzierung und der 2. Platz im C- Finale, bedeuten auf Grund seiner erbrachten Leistung in der ersten Sichtung in Kienbaum, eine sehr wahrscheinliche Nominierung für die U23 National Mannschaft, wenn nicht noch sogar in die A- National Mannschaft.

Diese Entscheidung werden in den nächsten Tagen getroffen, da bereits am 16.-20.05 der World Cup in Szeged (Ungarn), stattfindet, dort werden die Qualifikation der Sportler und Boote für die WM ausgefahren.

Wir sind weiter gespannt über die Weiterentwicklung unserer Sportler aus Emsdetten und freuen uns mit Ihnen über die geleisteten Erfolge, so der Kommentar von Uli Schöttler, Stützpunkttrainer vom CCE



« zurück