» Aktuelles      

Aktuelles

24.09.2019

Gute Ausbeute in Rheine auf der Ems

Am Wochenende starteten die Kanuten des Canu Clubs bei der Regatta des KC Rheine. In lediglich vier Rennen, in denen Emsdettener Kanuten am Start waren, gab es keine Medaillen. Somit standen in der Endabrechnung 80 Podiumsplätze auf der Habenseite, unter anderem gab es 38-mal Gold, 30-mal Silber und 12-mal Bronze für die Mannschaft des CCE. Mit insgesamt 36 Sportlerinnen und Sportlern stellte der CCE auch die größte Mannschaft in Rheine. Gepaddelt wurde über die Strecken 125m, 200m und die Langstrecke von 2000 beziehungsweise 5000m.
Über die 125 und 200m Strecken handelte es sich, in den unterschiedlichen Altersklassen, um abgeschlossene Rennen, bei denen jeweils die ersten drei eine Medaille erhielten. Somit konnten sich folgende Kanuten aus Emsdetten, im K1, die goldene Medaille umhängen lassen. Über 125m: Timo Hoppe, Aaron Eggers, Noah Körholz, Lennart Koordt, Francis Beckmann, Jan Reppenhorst, Finja Beckmann, Maik Plastrotmann, Lea Weisemann, Greta Welle und Phil Hessel. Über 200m: Timo Hoppe, Jens Ternirsen, Aaron Eggers, Noah Körholz, Lennart Koordt, Luisa Mikosch, Maik Plastrotmann und Lea Körholz. Damit aber nicht genug, denn Silber gab es auch reichlich über 125 und 200m. Über 125m: Jan Ott, Luisa Mikosch, Matthias Rutemöller, Lea Körholz und Felix Weisemann. Auf der 200m Strecke holten sich Silber: Maximilian Thalmann, Justus Welle, Jan Ott, Jan Reppenhorst, Finja Beckmann, Matthias Rutemöller, Francis Beckmann und Linus Engeln. Über die Bronzemedaille freuten sich über 125m: Jens Ternirsen, Justus Welle und Linus Engeln.
Auch auf der Langstrecke waren die Emsdettener Kanuten kaum zu schlagen, so belegten Aaron Eggers im K1 und Luis Reppenhorst mit seinem Partner Dennis Schmehl, im Jugendbereich, im K2 über 5000m jeweils den ersten Rang. Auf der 2000m Strecke der Schüler A, gab es, im K1, Gold für: Noah Körholz, Jan Reppenhorst, Maik Plastrotmann. Im K2 konnten sich Luisa Mikosch und Finja Beckmann von der Konkurrenz absetzen und als erste die Ziellinie überqueren. Lennart Koordt und Jens Ternirsen rundeten die 2000m dann noch mit der Silbermedaille ab, gefolgt von Linus Engeln und Timo Hoppe, die sich Bronze in den jeweiligen Rennen sicherten. Bei den Schülern B konnten Phil Hessel und Matthias Rutemöller sich die Silbermedaille nach den 2000m ihrer Jahrgänge umhängen lassen. Greta Welle, die alleine in ihrer Altersklasse starten musste, schlug sich sehr gut, denn sie musste alle ihre Rennen mit älteren Sportlerinnen absolvieren, doch das spornte die junge Kanutin nur an, sie ließ in jedem Rennen einige ältere Mädchen hinter sich, so dass ihr Leistung sich sehen lassen konnte.
In den Mannschaftsbooten setzten sich die Erfolge aus den K1–Rennen fort. So paddelten folgende Boote über 200m auf Goldkurs. Junioren: im K4, Jost Overkamp, Felix Weisemann, Florian und Aaron Eggers.K2 Jugend, Maximilian Thalmann und Aaron Eggers. Die Schüler A, Noah Körholz, Lennart Koordt, Justus Welle und Johannes Rutemöller paddelten ebenfalls als erstes Boot durchs Ziel, Gold. Die weiblichen Schülerinnen Luisa Mikosch, Laura Jaeschke, Merethe Jürgens (WSV Rheine) und Finja Beckmann zogen den Schülern nach, auch sie fuhren ganz nach oben aufs Treppchen. Und nicht zu vergessen der K4 der Schüler B, mit: Maik Plastrotmann, Linus Engeln, Tim Nevels und Matthias Rutemöller. Tim Nevels und Matthias Rutemöller paddelten im K2 über 200m ebenfalls als erstes Boot über die Ziellinie, Gold. Der K4 der weiblichen Schülerinnen B belegte einen sehr guten zweiten Platz, Francis Beckmann und Marie Weber, beide AK11, hatten zwei jüngere Sportlerinnen mit an Bord. Mit Greta Welle (10) und Flora Beckmann (8) war es das jüngste Boot in der Konkurrenz. Sie paddelten gegen zwölfjährige Mädchen, konnten aber durchaus das Tempo mitgehen. Flora Beckmann konnte sich bei den Schülerspielen außerdem in allen drei Disziplinen, zweimal Paddeln (200 und 750 m) sowie beim laufen (750 m) von der Konkurrenz absetzen, so dass sie bei der Siegerehrung den Pokal der Erstplatzierten überreicht bekam.

Weitere Platzierungen:
2. Plätze über 200m

K4 Timo Hoppe, Justus Welle, Jan Reppenhorst, Carlo Franke
K2 Jens Ternirsen, Lennart Koordt
K2 Justus Welle, Carlo Franke
K2 mixed Lennart Koordt, Lea Weisemann
K2 Luis Reppenhorst, Max Wolters
K2 Jost Overkamp, Florian Eggers
K2 Luisa Mikosch, Jan Ott
K1 Tim Nevels

3. Plätze über 200m

K1 Lea Weisemann
K2 Jan Ott, Justus Jochmaring
K1 Tim Nevels
K1 Francis Beckmann



« zurück