» Aktuelles      

Aktuelles

10.06.2021

Erster Leistungsvergleich der Kanuten in diesem Jahr

Am Pfingstwochenende fand die Leistungsüberprüfung der Kader-Canuten aus NRW, in Duisburg statt. Hierzu waren am Samstag die Altersklasse der Jugend und am Sonntag die Schüler A geladen. Die offizielle Sichtung, bei der es um die Plätze für die Deutsche Meisterschaft geht, findet erst im Juni statt. Dann werden die ersten elf Sportler-innen, jeder Altersklasse, aus NRW für die Deutsche Meisterschaft, die im August stattfindet, nominiert.
Die Aussichten, das Sportler vom Canu Club dabei sein werden ist recht hoch, den bei der ersten Sichtung am Wochenende zeigte die Kanuten von der Ems, das sie im langen Wintertraining und der Wettkampflosen Zeit gute Grundlagen gelegt haben um in NRW vorn dabei zu sein. Unterm Strich, sind nach derzeitigem Stand, fünf der sieben angetretenen Sportler aus dem Jugendbereich, unter den ersten elf. Bei der Sichtung in Duisburg wurden die 200, 500 und 1000m Strecken ausgefahren, dabei mussten die Kanuten sich die Startplätze über die 500m Strecke über einen Vorlauf erpaddeln. In den anschließenden Finalläufen starteten immer fünf Sportler in einem Rennen. Für das A, B und C-Finale konnten sich jeweils zwei CCE-Sportler qualifizieren, somit haben sich die Sportler aus Emsdetten eine gute Ausgangsposition für die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft geschaffen. Der letzte der sieben CCE-Kanuten konnte sich im D-Finale den zweiten Platz sichern, welcher ihm als erstjährigem Jugendfahrer gute Perspektiven für die Zukunft aufzeigt.
Anders als bei den Jugendfahren wurden bei den Schüler-/innen A keine 200m Rennen ausgetragen, anstelle dessen wurde ein 100m Zeitfahren durchgeführt. Bei den Schülerinnen A ging vom CCE eine Sportlerin an den Start, auch sie musste sich über den 500m Vorlauf qualifizieren, am Ende landete sie auf dem elften Platz. Drei männlichen Schüler A stellten sich in Duisburg der Konkurrenz. Zwei der Sportler fuhren Plätze unter den ersten fünf heraus, für den dritten Sportler ist aber noch alles drin, er belegte bei der ersten Sichtung den zwölften Platz und hat somit bei der Qualifikation im Juni noch alle Chancen sich zu verbessern.
Der Trainer der CCE-Kanuten, Ulrich Schöttler, ist mit den Ergebnissen vom Wochenende gut zufrieden.
Für den CCE gingen in Duisburg an den Start: im Jugendbereich: Noah Körholz, Jens Ternirsen, Lennart Koordt, Jan Reppenhorst, Jan Ott, Timo Hoppe und Justus Welle
Für die Schüler A: Francis Beckmann, Linus Engeln, Maik Plastrotmann und Tim Nevels



« zurück